Schuberts Forellenquintett - Eröffnungskonzert IKMFEde

Schuberts Forellenquintett - Eröffnungskonzert IKMFEde

Eröffnungskonzert

Das Internationale Kammermusik Festival Ede eröffnet mit einem internationalen Konzert. Nicht nur die Musiker kommen aus allen Himmelsrichtungen, auch die gespielten Werke stammen aus unterschiedlichen Ländern. Pianistin Anna Fedorova eröffnet das Konzert mit der festlichen 'Präambel' aus Robert Schumanns Carnaval. Dieses Werk bildet der Auftakt zur Musik von den Russen Dmitri Sjostakovitsj und Alfred Schnittke, dem Argentinier Alberto Ginastera und dem Österreicher Gustav Mahler. Pièce de résistance auf dem Programm ist das weltberühmte 'Forellenquintett' von Schubert mit dem Wiener Bösendorfer Imperial in der Hauptrolle!


Schuberts Forellenquintett

'In einem Bächlein helle – da schoss, in froher Eil’ – die launische Forelle - vorüber wie ein Pfeil'. So fängt ‘Die Forelle’, eine der beliebtesten Schubertlieder, an. Dieses Lied wurde sogar so populär, dass einer von Schuberts Bewunderern bei ihm ein Klavierquintett bestellte, in dem die Melodie der ‘Forelle' verarbeitet sein sollte. Und das ist die Entstehungsgeschichte des Forellenquintetts in Kurzfassung. Und es gibt noch etwas Besonderes an diesem Werk. Auch auf Verlangen komponierte Schubert es für Klavier, Violine, Viola, Cello und Kontrabass. Diese Kombination von Instrumenten ist seltsam und verleiht dem Werk dank des Kontrabasses einen besonderen Klang.


Heute Abend hören Sie diese Musiker


Hören Sie sich Schuberts 'Forellenquintett' an


cello piano Bösendorfer Imperial 290 klassiek vleugel Kamermuziek viool altviool Dmitri Sjostakovitsj Franz Schubert Alfred Schnittke Gustav Mahler Alberto Ginastera Forellenkwintet Robert Schumann Dmitri Shostakovich
Donnerstag 25. Mai 2017, 20:00 Uhr

So geschmeidig wie eine Forelle durch die Bächlein schwimmt, so frühlingshaft hört sich Schuberts Forellenquintett an. Das Werk verdankt seinen Spitznamen am gleichnamigen berühmten Lied das Schubert darin verarbeitete. Weltpianistin Anna Fedorova spielt dieses Meisterwerk kombiniert mit prächtigen Werken von Schumann, Mahler, Sjostakovitsj und Ginastera. Eine festliche Eröffnung des Internationalen Kammermusik Festivals Ede!

Wo und wann

Anfang:
Donnerstag 25. Mai 2017, 20:00 Uhr

De Edesche Concertzaal. Ongehoorde akoestiek, intieme schoonheid, één van de mooiste concertvleugels van Nederland met de allerbeste musici. Vanaf een uur voor aanvang van het concert bent u welkom in de Edesche Concertzaal, voor bijvoorbeeld een kopje koffie vooraf. Let op: tijdens de uitvoering verlenen wij geen toegang tot de concertzaal. De Edesche Concertzaal is ongesubsidieerd en wordt mogelijk gemaakt door Eskes Media / DagjeWeg.NL.

  • Online veel betalingsmogelijkheden;
  • Podium Cadeaukaart OK, ook online;
  • Gratis koffie/drankjes/pauzehapjes;
  • Gratis garderobe;
  • Gratis luxe programmamagazine;
  • Gratis en betaalde parkeermogelijkheden in de nabije omgeving;
  • ECLive! Beluister het concert na afloop opnieuw in hoge kwaliteit (bij geselecteerde concerten);
  • Geniet van het Edesche Concertzaal Diner bij het naastgelegen sfeervolle restaurant Buitenzorg;
  • Subsidievrij en onafhankelijk. Sponsor: DagjeWeg.NL Tickets;
  • NPO Radio 4 zendt regelmatig uit vanuit de Edesche Concertzaal. Luister opnieuw naar bv. IKFE 2017 en IKFE 2018 of Brodsky Quartet.

Edesche Concertzaal

Amsterdamseweg 9, Ede

Streckenbeschreibung: Auto Öffentliche Verkehrsmittel