Anna Fedorova (Klavier) und Benedict Kloeckner (Violoncello)

Anna Fedorova (Klavier) und Benedict Kloeckner (Violoncello)

Anna Fjodorowa

"Nur neunzehn Jahre jung ist die Ukrainerin Anna Fedorova und schon jetzt wird sie als eines der großen Klaviertalente von heute beworben", schrieb Trouw vor vier Jahren. Anna Fedorova hat inzwischen 14 Klavierwettbewerbe gewonnen und am berühmten Chopin-Konzert in Warschau teilgenommen. Vor allem mit Rachmaninovs Musik hat sie viel. Im vergangenen Jahr spielte sie Rachmaninows zweites Klavierkonzert für ein ausverkauftes Concertgebouw. Zusammen mit dem Cellisten Benedict Klöckner hat sie sich in Rachmaninows nicht minder leidenschaftliche Cellosonate gebissen.

Am 11. Dezember stellte Anna Fedorova in Rio de Janeiro ihre neue Rachmaninov-CD vor. Mit der wunderschönen Sonate in G für Cello und Klavier, die Rachmaninov zur gleichen Zeit wie das zweite Klavierkonzert komponierte. Auch ein Meisterwerk von atemberaubender Schönheit. Für die Niederländer präsentation ihrer CD haben sie eine attraktive programm kompiliert. Natürlich mit Rachmaninovs schöner Sonate in g. Kurzum, ein unumgängliches Konzert, das Jung und Alt anspricht. Die CD wurde/wird am 21. Dezember im Concertgebouw und heute im Edesche Concertzaal präsentiert.

Hören Sie Anna Fedorova im prächtigen Bösendorfer Imperial of the Edesche Concert Hall, einem der schönsten Konzertflügel der Welt.



"Ich versuche, alles Mögliche über den Komponisten herauszufinden. Als Rachmaninow die Cellosonate komponierte, war er deprimiert, es war eine schwierige Zeit für ihn. Die Sonate ist voller Hoffnung und Glück, aber man hört auch Sorgen und Zweifel. Das Stück hat auch dunkle Seiten. Mit diesem Wissen versuche ich, zum Kern der Musik zu gelangen" Lesen Sie unser vollständiges Interview mit Anna Fedorova.

"Fedorova berührte das Herz der Zuhörer mit mitreißendem Spiel und zeigte mehr von sich selbst als nur ihre ursprüngliche Ausbildung" (Treue)

piano cello Bösendorfer Imperial 290 Sergej Rachmaninov Frédéric Chopin Franz Liszt Astor Piazzolla Pablo de Sarasate
Freitag 26. Dezember 2014, 20:00 Uhr

Lassen Sie Weihnachten 2014 im Edesche Konzertsaal stilvoll ausklingen. Die Konzertpianistin Anna Fedorova ist häufig im Amsterdamer Concertgebouw aufgetreten, unter anderem beim Sonntagsmorgenkonzert. Zusammen mit dem Cellisten Benedict Kloeckner wird sie am Weihnachtstag im Edesche Konzertsaal spielen, den Sie *frei* genießen können! Nach dem Konzert geben Sie nach Belieben: zahlen Sie nach dem, was Ihr Herz Ihnen sagt!

Wo und wann

Anfang:
Freitag 26. Dezember 2014, 20:00 Uhr

Der Edesche Konzertsaal. Unerhörte Akustik, intime Schönheit, einer der schönsten Konzertflügel der Niederlande mit den allerbesten Musikern. Ab einer Stunde vor Konzertbeginn sind Sie im Edesche Concertzaal willkommen, zum Beispiel auf eine Tasse Kaffee im Voraus. Bitte beachten Sie: Während der Aufführung gewähren wir keinen Zugang zum Konzertsaal Der Edesche Concertzaal ist nicht subventioniert und wird von Eskes Media / DagjeWeg.NL ermöglicht.

  • Viele Zahlungsmöglichkeiten online;
  • Stage Gift Card OK, auch online;
  • Kostenlose Kaffee/Getränke/Frühstücke;
  • Kostenlose Garderobe;
  • Kostenloses Luxusprogramm-Magazin;
  • Kostenlose und gebührenpflichtige Parkplätze in der Nähe;
  • ECLive! Hören Sie sich das Konzert anschließend noch einmal in hoher Qualität an (bei ausgewählten Konzerten);
  • Genießen Sie das Edesche Concert Hall Diner im angrenzenden stimmungsvollen Restaurant Buitenzorg;
  • Subventionsfrei und unabhängig. Förderer: DagjeWeg.NL Tickets;
  • NPO Radio 4 sendet regelmäßig aus dem Edesche Concertzaal. Hören Sie sich z.B. noch einmal an

Edesche Concertzaal

Amsterdamseweg 9, Ede

Streckenbeschreibung: Auto Öffentliche Verkehrsmittel