Francesca Dego (Violine)

Francesca Dego (Violine)
Mitarbeiter: Francesca Leonardi Francesca Dego

 

Francesca Dego (Violine)

Vioolsonate nr. 6 in Es, op. 12, nr. 3
Francesca Leonardi (piano) Francesca Dego (viool)
  • I. Allegro con spirito
  • II. Adagio con molt' espressione
  • III. Rondo. Allegro molto
Um 1800 war die Violinsonate (oder besser: eine Sonate für Klavier und Violine) vor allem das Prunkstück für den Pianisten. Die Geige hing dort nur ein wenig. Beethoven warf dieses Prinzip über Bord, und er machte die Violin- und Klavierstimmen gleichwertig. Unregelmäßige Kontraste und konträre Rhythmen geben Beethovens "Dritter Violin-Sonate" noch mehr Würze
Vioolsonate nr. 1 in a, op. 105
Francesca Leonardi (piano) Francesca Dego (viool)
  • I. Mit leidenschaftlichem Ausdruck
  • II. Allegretto
  • III. Lebhaft
Schumann wagte sich erst mit vierzig Jahren an seine Erste Violinsonate. Schumann schrieb das Stück in einer Stimmung, in der er, wie er schrieb, "sehr wütend" war. Vielleicht hat diese Wut dazu beigetragen, dass Schumann das Stück in wenigen Tagen zu Papier brachte. "Mit leidenschaftlichem Ausdruck", schrieb er über den ersten Teil. Aber trotz aller Sturheit hat das Stück auch leichtere Momente.
PAUZE
Vioolsonate in b
Francesca Leonardi (piano) Francesca Dego (viool)
  • I. Moderato
  • II. Andante espressivo
  • III. Allegro moderato ma energico
So atemberaubend wie der Anblick der Stadt Rom ist, so herzerwärmend ist die Musik von Ottorino Respighi. Die Stadt Rom spielt in vielen seiner Stücke eine wichtige Rolle. Seine Violinsonate Respighi schrieb zur gleichen Zeit das Orchesterwerk Fontane di Roma (Die Brunnen von Rom). Genau wie dieser Klassiker strotzt Respighis Violinsonate nach Ansicht eines Zeitgenossen vor "langen trällernden Melodien".
3 Caprices de Paganini, op. 40
Francesca Leonardi (piano) Francesca Dego (viool)
  • I. Andante dolcissimo
  • II. Adagio (molto espressivo ed affetuoso)
  • III. Thème varié. Vivace
Lange Zeit galten die 24 Capriccios für Violine solo von Paganini als unspielbar, weil sie so schwierig waren. Der polnische Komponist Karol Szymanowski fügte in seinen 3 Caprices de Paganini etwas mehr hinzu. Nicht nur der Geiger wird aufgefordert, sein Bestes zu geben, auch der Pianist darf schwer zu bekommen spielen.
Samstag 23. November 2019, 20:00 Uhr

Die Geigerin Francesca Dego und die Pianistin Francesca Leonardi bilden eine Traumkombination, und das hört man an ihrem äußerst feinen Zusammenspiel. Im Edesche Konzertsaal teilen sie ihre Leidenschaft für romantische Violinsonaten von Beethoven und Schumann. In der Musik ihres Landsmannes Ottorino Respighi und Karol Szymanowskis berühmtem Paganini-Capriccio bricht die Wärme der italienischen Sonne durch. Erleben Sie eine wunderbare Fortsetzung ihres niederländischen Debüts in der Edesche Concert Hall

Wo und wann

Anfang:
Samstag 23. November 2019, 20:00 Uhr

Der Edesche Konzertsaal. Unerhörte Akustik, intime Schönheit, einer der schönsten Konzertflügel der Niederlande mit den allerbesten Musikern. Ab einer Stunde vor Konzertbeginn sind Sie im Edesche Concertzaal willkommen, zum Beispiel auf eine Tasse Kaffee im Voraus. Bitte beachten Sie: Während der Aufführung gewähren wir keinen Zugang zum Konzertsaal Der Edesche Concertzaal ist nicht subventioniert und wird von Eskes Media / DagjeWeg.NL ermöglicht.

  • Viele Zahlungsmöglichkeiten online;
  • Stage Gift Card OK, auch online;
  • Kostenlose Kaffee/Getränke/Frühstücke;
  • Kostenlose Garderobe;
  • Kostenloses Luxusprogramm-Magazin;
  • Kostenlose und gebührenpflichtige Parkplätze in der Nähe;
  • ECLive! Hören Sie sich das Konzert anschließend noch einmal in hoher Qualität an (bei ausgewählten Konzerten);
  • Genießen Sie das Edesche Concert Hall Diner im angrenzenden stimmungsvollen Restaurant Buitenzorg;
  • Subventionsfrei und unabhängig. Förderer: DagjeWeg.NL Tickets;
  • NPO Radio 4 sendet regelmäßig aus dem Edesche Concertzaal. Hören Sie sich z.B. noch einmal an

Edesche Concertzaal

Amsterdamseweg 9, Ede

Streckenbeschreibung: Auto Öffentliche Verkehrsmittel